Übung: Change your speed – Change who you are!

December 8th, 2015

Hier kommt eine kleine super Übung, die ich oft in meiner Körperarbeits-Serie mit Schauspielerinnen und angehenden gemacht habe.
Sie ist einfach und effektiv, lehrt Körperbewusstsein, bringt Dich zurück ins Hier&Jetzt und macht die ganz kleinen Dinge des Lebens aufregend.

Bei Dir ankommen und achtsam sein muss nicht immer so ernst und seriös sein. Hier ist sie:

Kleine Übung für einen Mini-Tapetenwechsel ohne dass Du irgendwo hinfahren musst: Change your rhythm and change who you are.

Viele Dinge in unserem Alltag machen wir oft schon ‘wie im Schlaf’ – Kaffee kochen, Zähne putzen, Tisch decken, Fahrrad aufschließen, Essen zubereiten, im Kühlschrank zur Butter greifen…mit dieser Übung möchte ich Dir Folgendes vorschlagen: während Du diesen oder anderen Alltagsaktivitäten nachgehst, verändere Deinen Rhythmus: Change your speed! Du bist zum Beispiel am Zähne putzen oder seifst Dich in der Dusche ein (ohne dass Du es wirklich noch wahrnimmst, dann fällt Dir diese Übung in Dein Bewusstsein und Du veränderst Deinen Rhythmus, zum Beispiel in ein slow-motion. Beobachte was passiert! Was macht es mit Dir, Deinem Muskeltonus, Deinem Atemrhythmus und Atemtiefe? Deinem inneren Gemütszustand und dem ständigen Gedankenfluss, der plant, denkt, tut? Spiele! Variiere: slow-motion, dann super schnell, dann in einem normalen Tempo…..aber ich finde slow-motion am Besten!

Probier’ es aus. Es macht total Spass (den Kühlschrank mal in slow motion zu öffnen) und bringt Frische und Entspannung in Deinen Alltag! Selbst Butter holen kann ein sinnliches Abenteuer sein!

– Mach’ diese Übung wenn Du das Gefühl hast, dass Du gar keine Zeit für Dich hast.
– Du Dich voll, genervt oder gestresst fühlst – oder alles zusammen!
– Und immer dann wenn Sie Dir ins Bewusstsein ‘rutscht’.